Enthüllt – neben Sean Youngs Rachael – viel mehr unechte/CG Schauspieler_innen. Ich war überrascht und irgendwie enttäuscht, was aber wahrscheinlich zum Thema passt? Natürlich hätte ich mir denken können, dass ineinander gestülpte Hologramme vermutlich nicht practical oder mit oldschool Masken zu machen sind, andererseits bin ich auch froh beim Schauen nicht darüber nachgedacht zu haben.
Auffällig auch die Inszenierung der Effekte: Im ersten Teil (Greenscreens) musste ich jede Einstellung nochmal zurückspulen; später, beim Auf- und Zusammenfalten der Layer mit 3D-Models und den „Explosionszeichnungen“ (pun indented) dominiert eine demo-artige Dramatik (passend zum generisch rockigen Soundtrack). Komisches Genre, diese VFX-Reels!