4 Kommentare

Download MP3

Dall-E mini generierte Bilder, Prompt: Fantastische Wissenschaftlichkeit mit Marta und Kuba auf Radio Blau: verformte Menschen, blaue Radios

Kapitelchen & Tracklist

0:00:00 Noel’le Longhaul – Movement One: We Gave Our Ghosts Away… CC BY-NC
0:01:34 Die Zukunft der Bildbearbeitung
0:11:16 Sunnie Larsen – Inner Light CC BY-NC-SA
0:13:38 Außenmission: FedCon 30
0:31:12 Patricia Taxxon – Honest CC BY-SA
0:36:50 Unmögliche Intelligenz: Dall-E, Imagen und andere
0:46:04 Delphine Dora – no words CC BY-NC-ND
0:50:31 Unmögliche Intelligenz, fortgesetzt
1:04:18 Circe Link and Christian Nesmith – Architecture CC BY-NC-ND
1:10:32 Gelesen: The City We Became von N.K. Jemisin
1:26:26 June LaLonde – Petrichor CC BY-NC
1:30:32 Quiz: Algospeak
1:43:37 Sunflower Summit – Anxiety CC BY-NC-ND
1:46:45 Audiorätsel
1:55:40 INTERCAL – Bring a Torch Genetic Isabella CC BY-NC-SA

Shownotes

Credits & Lizenz

Cover: basierend auf Robert Fludd Metaphysik und Natur- und Kunstgeschichte beider Welten, nämlich des Makro- und des Mikrokosmos, 1617; Public Domain via Wikimedia Commons

Flyer: generiert durch Dall-E mini

Diese Folge erscheint unter CC BY-NC-SA 3.0, d.h. unsere Inhalte gerne teilen, remixen, aber uns bitte erwähnen und ja kein Geld verdienen! Musik siehe jeweilige Lizenzen.

Kommentare

  1. Da ihr explizit gesagt habt, ihr würdet euch über Fanpost freuen:
    Super Folge, wie stets. Ich kommentiere eigentlich nie irgendwas, evtl. deshalb war mir auch das Phänomen Algospeak völlig unbekannt. Ich meinte mich beim Hören daran zu erinnern, dass ich schon einmal gelesen hätte, Zensur wäre ein sehr starker Motor für die Kreativität von Literat:innen; da ging es zwar eher um verbotene Kritik an der Obrigkeit, für die es dann geeignete Metaphern braucht oder so, aber prinzipiell kann man das ja vielleicht auch hier behaupten.
    Ich freu mich auch total über die von eurem Bot gefundene Musik. Und über Rubriken wie „Die Langweilige Dystopie“. Und wenn Marta irgendwo war und davon berichtet. Und dass ihr euch immer beide so vor Begeisterung sprudelnd gegenseitig ins Wort fallt. Und wenn Kuba sich verächtlich über so Crypto-Dudes äußert. Da ich statistisch gesehen erst in fünf Jahren oder so wieder irgendwas im Internet kommentieren werde, muss hier jetzt alles rein ;D
    Macht unbedingt noch total lange weiter so; ich hör euch immer und hab auch schon an mindestens zwei Leute weiter multipliziert.

    1. Liebe nora, ganz ganz herzlichen Dank fürs Hören, Kommentieren und Multiplizieren :) Interessanter Punkt auch mit Zensur als Motor für die Kreativität – ich glaube das hat (thematisch passend) tatsächlich auch einiges an Science-Fiction hervorgebracht!

  2. Hallo Marta und Kuba,
    auch ich möchte hier mal ein großes Lob aussprechen. Jeder Podcast mit euch ist erfrischend und unterhaltsam. Da ich alle Folgen mittlerweile genossen habe (mit einem Rewatch von Voyager), höre ich die alten Folgen gerne zum Einschlafen, denn ihr habt einfach nette Stimmen. Auf neue Folgen freue ich mich immer noch sehr, auch wenn ihr euch ein bisschen rar gemacht habt. Sehr erschreckt war ich dann kürzlich, als mein Podcatcher FW nicht mehr anzeigte. Spotify geht auch nicht und neuer RSS-Feed funkt auch nicht. Da habe ich mich sehr gefreut, dass es eure Homepage noch gibt. Nun meine Frage: ist das gewollt? Wie auch immer, jede Folge ist eine Bereicherung und ich könnte euch zu jedem Thema zuhören. Macht doch mal wieder etwas außerhalb von Radio Blau. Vielleicht eine Filmbesprechung.
    LG Herm Smithers
    PS: Ich bin froh das es euch gibt

    1. Hey Herm!
      Tausend Dank für den Hinweis! Ich habe neulich einen sehr dummen Vertipper im Code eingebaut und gar nicht gemerkt, dass die Feeds kaputt gegangen sind. Sollte jetzt repariert sein, auch bei Spotify.
      Und natürlich Danke für das Lob, ich hab auch einen Podcast wo ich manche Folgen immer wieder zum Einschlafen höre :D
      Liebe Grüße
      Kuba

Schreibe einen Kommentar zu Kuba Antworten abbrechen

Angabe von Name, E-Mail und Website ist freiwillig. Du darfst natürlich gerne ein Pseudonym benutzen, um deine Privatsphäre zu schützen. Für den Fall, dass du irgendwann Auskunft zu diesen Daten haben willst, oder Kommentare löschen lassen willst, solltest du eine (reale oder fake-) E-Mail-Adresse angeben, die uns eine Zuordnung ermöglicht. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.