Anlässlich von Chang’e 4s erfolgreicher Landung auf der Rückseite des Mondes, wobei als Teil eines Experiments auch Seidenraupeneier an Bord sind, ein Video von einem anderen chinesischen Projekt (Raumstation Tiangong-2):

„Bizarre footage shows astronauts taking silkworm for ’space walk‘ in zero gravity on board orbital laboratory“

(Ich hatte es mir nach dieser Schlagzeile aber ehrlich gesagt bizarrer vorgestellt.)

So viele schöne Beobachtungen:

„Der Asteroid MU69 besteht aus zwei runden Körpern, die wie ein Schneemann miteinander verbunden sind.“

„Wahrscheinlich entstand so auch die markante Entenform des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko“

„Das entspricht den Beobachtungen von Ultima Thule und deutet an, dass Oumuamua wohl keine Zigarrenform hat“

aber dann doch Softies:
„Für die Zwischenzeit hat sich die NASA eine Lösung ausgedacht, die ziemlich einfach ist. Die Alkoholreste werden einfach mit einem in destilliertem Wasser getränkten Tuch abgewischt. Pratt meint: ‚Ein sehr einfacher, zielgerichteter und überraschender Versuch. Wir nehmen den Bakterien einfach ihr Futter wieder weg.'“

…war mein herbeiersehnter Vorwand diesen sehr witzigen Artikel zu posten ABER er hat mich auch zum Nachdenken gebracht:

  • ich werde mich nie wieder über absurde SciFi-Keyboards aufregen (über MovieOS schon; andererseits beschreibt der Artikel treffend OSX mit „what if Tattoine, but Candy Crush“)
  • weil vielleicht sind die ja auch auf einem Bootstrap-Haufen „Tradition“ und selektiv unbeugsamer Rückwärtskompatibilität gewachsen. Vielleicht haben sich alle so sehr an die unhaptischen Buttons von LCARS Office 2362 gewöhnt, dass Umschulungen außer Frage sind!