3 Kommentare

Wie Janeway und B’Elanna das Paradoxon lösten.

Download MP3

Kommentare

  1. Hallo ihr beiden,

    da bin ich direkt wieder.
    Ich vermisste auch im Piloten eine Info darüber, wie groß Chakotays Besatzung war. Man sieht allerdings die Bewusstlosen hinter der „Scheune“ im Labor auf der Phalanx. Womöglich waren diese alle aus der Maquis-Crew? Dann sind es doch so einige. Zumindest scheint es kein weiteres Schiff vor Ort zu geben, das auf seine Besatzung wartet.
    Diese erste reguläre Episode gefiel mir erstaunlich gut, richtig gut! Voyager fängt für mich an mit einer echten Überraschung. Bin gespannt wann und ob sich mein übliches Gefühl wieder einstellt.

    Für den Fall, dass ich es noch nicht erwähnte, ihr beide seid ein tolles Team. Nicht nur die Art, wie ihr die Folgen besprecht gefällt mir sehr gut, man merkt auch, dass ihr Geschwister seid und euch gut kennt. Darin steckt eine tolle Dynamik. Herzlichen Dank, dass ihr das mit uns teilt. =)

    LG
    TaoTao

    1. uff, der letzte absatz hat mich echt berührt, danke :)

      a propos „übliches gefühl“ – deinem letzten kommentar nach liegt das erste/letzte schauen ja ne weile zurück (vhs ;) – mir gefällt voyager deutlich besser, jetzt wo ich „alt“ bin… glaube ich? ach, ich weiß gar nichts mehr. zu viele folgen :)

      1. Gerne =) So ist es.

        Ja, das erste Schauen war… 2001 und/oder 2002, das kann ich nicht mehr nachvollziehen. Danach habe ich nur sporadisch einzelne Folgen geschaut. Ich weiß, das ist arg lange her, höchste Zeit es erneut zu erkunden. Und ja, auch ich stelle über die Jahre erhebliche Veränderungen in der Wahrnehmung, Interpretation etc. von Büchern, Serien und Filmen fest. Eigentlich wäre es auch schlimm wenn nicht, aber im Alltag geht das etwas unter und daher freue ich mich nun endlich wieder bei Voyager – und dann auch noch mit Wieder Voyager – angekommen zu sein. ;)

Schreibe einen Kommentar zu Kuba Antworten abbrechen

Angabe von Name, E-Mail und Website ist freiwillig. Du darfst natürlich gerne ein Pseudonym benutzen, um deine Privatsphäre zu schützen. Für den Fall, dass du irgendwann Auskunft zu diesen Daten haben willst, oder Kommentare löschen lassen willst, solltest du eine (reale oder fake-) E-Mail-Adresse angeben, die uns eine Zuordnung ermöglicht. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Screengrabs!

Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab Screengrab