5 Kommentare

„Wie sarkastisch kann ein Kollektiv sein?“
Recap bis / fluidic discussion ab 28:05

Download MP3

Scorpion, Part II @ Memory Alpha

Shownotes

 

Kommentare

  1. Hi Marta + Kuba!

    Gute Besprechung! :) Ihr habt viele richtige Dinge gesagt, die ich jetzt nicht wiederholen möchte. Zu einigen Punkten habe ich aber einige Ergänzungen/Anmerkungen.

    SPEZIES 8472
    Sie wurden logischerweise nur erfunden, um gegen die Borg zu kämpfen. Das Kollektiv ist einfach der „Angstgegner“ der Föderation/Sternenflotte und dem muss ein potenter Feind entgegen gesetzt werden. Das ist dasselbe Prinzip wie in den Kaiju-Filmen. Es gibt ein SEHR starkes und SEHR fieses Monster, das besiegt werden muss. Wer kann dieses Monster besiegen? Natürlich nur ein EXTREM starkes und EXTREM fieses Monster! Die 8472-Motivation darf ruhig eindeutig sein, sie sollte sich eben nur von der Borg-Motivation unterscheiden! ;) In Star Trek begegnet man generell nur wenigen außerirdischen Forscher-Spezies. Die einzigen, die mir hier einfallen, sind die Vulkanier. Alle anderen sind mehr oder weniger aggressiv (Klingonen, Romulaner, Gründer, Breen, Borg, Kazon…), mit ihren Nachbarn in Kriege verwickelt, mit anderen Dingen beschäftigt (z.B. die Spiritualität der Bajoraner) oder beschränken sich auf ihren Heimatplaneten. 8472 hätte auch eine Forscher/Entdecker-Spezies OHNE alles-Leben-auslöschen-Ziele sein können, nur mit dem Unterschied, dass sie aus dem fluiden Raum kommen! Weil sie viel forschen haben sie starke Waffen & Technologien, die sie zur Verteidigung nutzen. Das hätte für mich absolut Sinn ergeben.

    BORG
    Eine Frage, die mir schon lange den Schlaf raubt, lautet: Haben Borg-Drohnen Geschlechtsorgane? In der TNG-Folge „Q Who?“ sagt Q über die Drohne im Maschinenraum der Enterprise-D:
    „Interesting, isn’t it? Not a he, not a she. Not like anything you’ve ever seen. An enhanced humanoid.“
    Den Ausdruck „Not a he, not a she“ interpretiere ich so, dass Geschlechter für die Borg – nun ja – irrelevant sind, weil sie sich asexuell, nämlich durch Assimilation fortpflanzen. Riker findet zwar später an Bord des Kubus Babys in Brutkästen, aber sie könnten Opfer der letzten Assimilierungswelle sein. Ein Kind ist für das Kollektiv eben nur eine potentielle Drohne und muss assimiliert werden, so wie Annika Hansen. Bei Seven steht das Geschlecht aber ohne Zweifel fest! Welchen Sinn soll das bitte haben? Hat Seven in ihren Brüsten etwa Waffen oder Werkzeuge versteckt, so wie die Fembots in „Austin Powers“?! Das wäre zwar witzig, aber auch absurd! XD

    CHAKOTAY
    Das Problem ist, dass es in der Crew von Anfang an viel zu harmonisch zuging. Darum wirkt Chakotays Gehorsamsverweigerung unglaubwürdig. OK, er war mit Janeways Entscheidung nicht einverstanden. Er hat die Entscheidung und ihre Konsequenzen letztlich aber mitgetragen und ihr nicht die Pistole auf die Brust gesetzt nach dem Motto: „Wenn Sie wirklich eine Allianz mit den Borg eingehen, dann quittiere ich den Dienst!“. Sie hätte ihn dann wahrscheinlich einsperren müssen, was nicht sehr sinnvoll gewesen wäre. Chakotay hätte damit aber Stringenz bewiesen und Janeway hätte deswegen ein Problem gehabt.

    HARRY KIM
    Wie findet ihr es, dass Garrett Wang nur in der Serie bleiben durfte, weil er mal auf eine Liste der „50 Most Beautiful People“ gewählt wurde? Ich denke, das ist der dümmste Grund überhaupt, um einen Darsteller in einer Star Trek-Serie zu behalten! LOL! Wir sind hier doch nicht bei „Baywatch“ oder doch? ;) Hinzu kommt noch, dass Harry so ungefähr der UN-sexieste Charakter an Bord der Voyager ist!

    BORG AN BORD (tolles Zitat von dir, Kuba!)
    B’Elanna sollte ein Schild mit dieser Aufschrift und einem Portraitfoto von Seven am Heck der Voyager anbringen! :D

    Habt eine gute Zeit!

    Michael

    1. Zu den Borg: Ich denke nicht, dass die Borg die Art von Effizienz verfolgen, bei der jegliche nicht benötigten Organe *entfernt* werden (was für ein Aufwand! Allein die ganzen Blinddarm-OPs). Interessanter als die Geschlechtsorgane finde ich die Frage nach dem sozialen Geschlecht, das innerhalb des Borgkollektivs tatsächlich auch irrelevant ist (ich ignoriere mal die Königin). Seven wird auf der Voyager auf einmal eine weibliche Rolle zugewiesen, indem Kleidung, Frisur, Make-Up für sie ausgewählt werden. Darauf werden wir bestimmt noch häufiger zu sprechen kommen.

  2. Hey!
    SPEZIES 8472 – Minikaiju, interessant!
    BORG – Geh lieber wieder schlafen :)
    CHAKO – ja, seine „Frechheit“ ist in der Situation irgendwie logisch, aber halt auch sehr schwer durchegehend logisch zu schreiben…
    HARRY HARRY HARRY – seufz, tja, Star Trek ist halt ein Produkt, und leider schlägt das halt sehr oberflächliche Blüten, s.a. Sevens Kostüm. Todo: ein Harry-Pinup neben mein Seven-Poster
    BORG AN BORD – wenn ich mich richtig erinnere, wird das in einzwei Staffeln noch prägnanter…

    Danke fürs Hören!

  3. Tolle Folge von Euch beiden Danke! Skorpion ist einer der besten Doppelfolgen finde ich.Also ich fand Spezies 84721 cool später werden sie ja auch noch relativiert. So böse waren sie in der Folge wo sie üben Menschen zu sein ja nicht. Am Anfang dachte ich mir na ja ne hübsche Blonde Borg ( ok mega! hübsch) Aber ich wurde getäuscht Seven spielt die Rolle super und wurde mein Libeling Charakter

    1. Danke für das Lob!

      Ich persönlich kann mich überhaupt nicht mehr erinnern, wie es mit Spezies 8472 weitergeht – ich bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Angabe von Name, E-Mail und Website ist freiwillig. Du darfst natürlich gerne ein Pseudonym benutzen, um deine Privatsphäre zu schützen. Für den Fall, dass du irgendwann Auskunft zu diesen Daten haben willst, oder Kommentare löschen lassen willst, solltest du eine (reale oder fake-) E-Mail-Adresse angeben, die uns eine Zuordnung ermöglicht. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Screengrabs!

Screengrab
Screengrab
But, we'd get rich.
Screengrab
(with his song)
Screengrab
your are... Chakotay.
Screengrab
Actually it was exactly 4,000,000 but that sounded fake.
Screengrab
We cut the cord, and we're off the grid.