In den Kurzlinks habe ich es schon erwähnt, aber ich habe das Gefühl, dass ein ganzer Beitrag dazu fällig ist: der Apollo-17-Astronaut Harrison H. Schmitt, der als letzter Mensch auf dem Mond war, veröffentlicht nach und nach ein Tagebuch dieses Erlebnisses. Es besteht aus ausführlichen NASA-Transkripten, ergänzt durch akribisch annotierte persönliche Erinnerungen. Daraus entsteht ein so genauer Eindruck von den Vorbereitungen, Gedanken und Emotionen rund um einen Mondflug wie ich ihn noch nicht gesehen habe. weiterlesen

Vor einem Jahr erschien nach beinahe zehn Jahren Entwicklungszeit The Last Guardian. Wenn es je ein Spiel gab, das ich mir für VR gewünscht habe, dann dieses hier: es hat ein vertikales Leveldesign mit Kletterpassagen in schwindelerregender Höhe und findet zu großen Teilen auf dem Rücken von einer Art Fuchur statt, mit dem zusammen man versucht, aus in einem gigantischen Krater liegenden Ruinen zu entkommen. Jetzt wird der Traum wahr – zumindest ein bisschen: es ist eine 15-minütige VR-Demo erschienen. weiterlesen

“We’re sort of in the position of what would happen if you gave Leonardo da Vinci a garage-door opener,” said Harold E. Puthoff, an engineer who has conducted research on extrasensory perception for the C.I.A. and later worked as a contractor for the program. “First of all, he’d try to figure out what is this plastic stuff. He wouldn’t know anything about the electromagnetic signals involved or its function.”