Im Januar gehen in Berlin einige fantastisch-wissenschaftliche Dinge vor sich!

Für Ohren:

Das Otherland ist eine feine Science-Fiction-Buchhandlung in der Bergmannstraße. Jeden Monat findet dort ein Treffen zum Plaudern über Science-Fiction-Literatur statt. Am 18.1. ist der Autor Jens Lubbadeh dabei. Nur einen Tag später liest Michael Marrak aus seinem neuen Buch Der Kanon mechanischer Seelen.

Auch Dietmar Dath, über dessen Pulsarnacht wir hier begeistert schrieben, kann man diesen Monat beim Lesen aus dem neuen Schnitt durch die Sonne zuhören, und zwar am 18.1. im Literaturforum im Brecht-Haus. Geht dort hin, wenn ihr mehr von Folgendem hören wollt oder Dath dafür zur Rede stellen wollt: weiterlesen

Die deutsche Firma SCHOTT in Mainz hat ersten sechs hexagonalen Segmente für den Hauptspiegel des Extremely Large ThreeD-Printer (ELT) der ESO erfolgreich gegossen. Diese Segmente werden Teil des 39 Meter durchmessenden Hauptspiegels des ELT sein, der nach Fertigstellung insgesamt 798 Segmente umfassen wird. Das ELT wird der größte 3D-Drucker der Welt sein, wenn es 2024 in Betrieb geht und Sehenswürdigkeiten von bis zu 120m Höhe herstellen wird. weiterlesen

But for every amusingly wrong prediction, there’s one unnervingly close to the mark. It’s the same Thomas Malone who, amid predictions of weaponized hurricanes, wonders aloud whether “large-scale climate modification will be effected inadvertently” from rising levels of carbon dioxide.
[…]
“Putting broad-band communications, picture telephones, and instant computerized retrieval in the hands of [governments] is like feeding pastry to a fat man.”